Benutzer

Stellen Sie vor dem Importieren und / oder Hinzufügen von Benutzern sicher, das die Benutzertypen angelegt sind: Benutzertypen.

Einen neuen Benutzer hinzufügen

Benutzer können mit dem Modul ‚Benutzer‘ hinzugefügt werden.

  • Pfad in Koha: Benutzer

Hier können Sie einen neuen Benutzer hinzufügen.

  • Klicken Sie auf ‚Neuer Benutzer‘

    image407

  • Die Felder die im Formular zum Hinfügen von Benutzern erscheinen, können über den Systemparameter BorrowerUnwantedField angepasst werden.

  • Geben Sie zuerst Informationen zur Identität des Benutzers ein.

    image408

    • Die obligatorischen Felder sind im Systemparameter BorrowerMandatoryField festgelegt

    • Die Anrede ist abhängig vom Systemparameter BorrowersTitles

    • Hinweis

      Wenn auf der Qittung slips keine vollständigen Namen gedruckt werden sollen, und die Felder Initialen oder Alias werden nicht verwendet, kann auch eine verkürzte Version des Namens verwendet werden, der dann auf der Quittung ausgedruckt wird.

      Zum Beispiel:

      Firstname: Nicole C.
      Surname: Engard
      Initials: NCE
      

      Auf der Quittung können dann die <<borrowers.initials>> anstelle des vollständigen Namens gedruckt werden (NCE hier).

      Oder auch so:

      Firstname: Nicole
      Surname: Engard
      Initials: E
      

      Auf der Quittung können in diesem Fall dann die Felder <<borrowers.initials>>, <<borrowers.firstname>> anstelle des vollständigen Namens gedruckt werden (hier: E, Nicole).

  • Geben Sie als nächstes die Kontaktinformation ein

    image409

    • Die erste Telefonnummer und die erste E-Mail-Adresse der Kontaktinformationen erscheinen auf den Benachrichtigungen und Zetteln der Ausleihe (Quittungen, Transport- bzw. Transfer-Zettel und Vormerkungen). Die erste E-Mail-Adresse wird zudem für Benachrichtigungen wie z.B. bei Überschreitung der Leihfrist verwendet.

  • Wenn es sich bei diesem Benutzer um ein Kind handelt, werden Sie aufgefordert dieses mit einem Erwachsenen zu verknüpfen

    image410

    • Klicken Sie ‚Benutzer festlegen‘, um ihr System nach einem bestehenden Nutzer zu durchsuchen

    • Wenn der Bürge noch nicht im System erfasst ist, können Sie den Vor- und Nachnamen in den verfügbaren Feldern eintragen.

    • Die Beziehungen werden gemäß der Systemeinstellung borrowerRelationship gesetzt

  • Wenn es sich bei diesem Benutzer um einen Benutzer mit der Benutzertypkategorie Mitarbeiter (Organisation) handelt, werden Sie aufgefordert den Benutzer mit einer Organisation zu verknüpfen

    image411

    • Klicken Sie ‚Benutzer festlegen‘, um ihr System nach einem bestehenden Nutzer zu durchsuchen

  • Jedem Benutzer kann ein alternativer Kontakt zugeordnet werden

    image412

    • Ein alternativer Kontakt kann ein Elternteil oder Bürge sein. Er kann auch im akademischen Kontext verwendet werden, um die Heimadresse eines Nutzers zu speichern.

  • Der Abschnitt Bibliotheksmanagement beinhaltet Werte, die innerhalb der Bibliothek benutzt werden

    image413

    • Die Ausweisnummer wird automatisch generiert, wenn Sie den Systemparameter autoMemberNum entsprechend gesetzt haben

      • Hinweis

        In einem neu installierten System ohne vorhandene Barcodes beginnt die Zählung mit 1 und wird jeweils um 1 erhöht. Um mit einer anderen Nummer zu starten, erfassen und speichern Sie Ihre letzte vergebene Nummer mit dem ersten Benutzer. Danach wird der Wert jeweils um 1 erhöht.

    • Wenn Sie aus Versehen zu Beginn einen falschen Benutzertyp ausgewählt haben, können Sie dies hier korrigieren

    • Statistik 1 und 2 werden für statistische Zwecke innerhalb Ihrer Bibliothek gebraucht

  • Der Abschnitt für die Kontodaten beinhaltet weitere bibliotheksspezifische Felder

    image414

    • Das Registrierungdatum wird automatisch auf das heutige Datum gesetzt

    • Wenn der Benutzerausweis aufgrund der Konfiguration für den Benutzertyp patron category settings abläuft, wird das neue Ablaufdatum automatisch berechnet

    • Die OPAC-Notiz ist eine Nachricht an den Benutzer - sie wird im Benutzerkonto im OPAC angezeigt

    • Die Ausleihnotiz ist alleinig für Ihr Bibliothekspersonal gedacht und erscheint, wenn ein Mitarbeiter ein Exemplar an einen Benutzer ausleiht

      image415

    • OPAC-Login und Passwort werden vom Benutzer verwendet, um sich im OPAC in sein Konto einzuloggen. Außerdem dienen sie Mitarbeitern dazu, sich in die Dienstoberfläche einzuloggen.

      • Mitarbeiter können sich mit diesen Anmeldeinformationen nur in der Dienstoberfläche anmelden, wenn Sie die entsprechenden Berechtigungen dazu haben: :ref:` <patron-permissions-label>`.

  • Wenn Sie zusätzliche Benutzerattribute definiert haben, werden Ihnen diese als nächstes angezeigt

    image416

  • Wenn Sie den Parameter EnhancedMessagingPreferences auf ‚Erlaube‘ gesetzt haben, können Sie die Benachrichtigungseinstellungen für diesen Benutzer setzen.

    image417

    • Diese Benachrichtigungen sind:

      • Erinnerungsbenachrichtigung: diese Benachrichtigung wird im Voraus an den Benutzer versandt mit dem Hinweis, wann die ausgeliehenen Medien fällig sind (die Anzahl der Tage wie lange vor dem Fälligkeitsdatum die Nachricht verschickt wird, kann vom Benutzer gewählt werden).

      • Ausleihquittung: diese Benachrichtigung listet alle Medien auf die der Benutzer soeben ausgeliehen oder verlängert hat. Das ist die elektronische Version der Ausleihquittung.

      • Vormerkbenachrichtigung: ist diese Benachrichtigungsart angehakt, wird der Benutzer darüber informiert das eine Vormerkung abholbereit ist

      • Fälligkeitsbenachrichtigung: am Tag der Fälligkeit des ausgeliehenen Mediums wird diese Benachrichtigung verschickt

      • Rückgabequittung: Diese Benachrichtigung listet alle Medien auf, die der Benutzer zurückgegeben hat

    • Nutzer können diese Benachrichtigungen gesammelt erhalten, wenn die Checkbox in der Spalte ‚Sammelmail‘ angehakt, und die Benachrichtigungsart gewählt wird. Bei einer Sammelbenachrichtigung werden alle Benachrichtigungen eines Benachrichtigungstyps in einer Mail zusammengefasst (z. B. alle Exemplare die in drei Tagen fällig werden in einer Mail) anstelle von mehreren Mails für jedes Exemplar.

    • Wichtig

      Die hier vorgenommen Einstellungen überschreiben alle Einstellungen, die in den Benutzertypen festgelegt wurden.

    • Wichtig

      Diese Einstellung kann durch den Benutzer im OPAC geändert werden.

  • Wenn fertig, bitte ‚Speichern‘ anklicken

An dieser Stelle wird das System Sie warnen, wenn es meint, dass dieser Benutzersatz eine Dublette ist.

image418

Hinweis

Ein Benutzer wird als Dublette identifiziert, wenn Vor- und Nachname überinstimmen und gleichzeitig kein Geburtstdatum eingtragen wurde, oder wenn Vorname, Nachname und Geburtsdatum ausgefüllt wurden und übereinstimmen. Wenn zwei Benutzer identische Namen aufweisen, aber einer weist ein Geburtsdatum auf und der andere nicht, werden diese nicht als mögliche Dubletten gemeldet.

Wenn Sie ein Mindest- oder Höchstalter in den Benutzertypen festgelegt, und das Geburtsdatum als Pflichtfeld definiert haben, werden Sie eine Warnung erhalten wenn Sie ein Benutzer hinzufügen möchten, der zu alt oder zu jung für den gewählten Benutzeryp ist.

image419

Benutzerkonten für Mitarbeiter anlegen

Alle Mitarbeiter müssen in Koha als Benutzer in der Benutzergruppe ‚DIENST‘ angelegt sein. Legen Sie den Mitarbeiter über Neuer Benutzer‘ an. Unter Berechtigungen können Sie dem Konto die Berechtigung für den Zugriff auf die Dienstoberfläche geben.

Wichtig

Bitte denken Sie daran, sichere Benutzernamen und Passwörter für Mitarbeiter zu vergeben, da diese für den Zugang zur Dienstoberfläche verwendet werden.

Einen statistischen Benutzer hinzufügen

Eine Möglichkeit um die Nutzung von Präsenzexemplaren zu erfassen, ist, diese auf einen statistischen Benutzer „auszuleihen“. Der Ausleihprozess leiht das Buch nicht im eigentlichen Sinne aus, sondern protokolliert den Gebrauch innerhalb der Bibliothek. Um diese Methode einzusetzen, muss zuerst ein entsprechender Benutzertyp für die statistischen Nutzer erfasst werden.

image420

Als nächstes müssen Sie einen neuen Benutzer aus der Benutzertypkategorie Statistisch erfassen

image421

Folgen Sie als nächsten den Schritten im Bereich ‚Neuer Benutzer hinzufügen‘ dieses Handbuchs. Da der Benutzer keine reale Person ist, müssen Sie nur die allernotwendigsten Felder sowie die korrekte Bibliothek ausfüllen bzw. belegen.

Um mehr über die Möglichkeiten der Protokollierung der Vor-Ort-Nutzung zu erfahren, klicken Sie auf Prokollieren der Vor-Ort-Nutzung.

Benutzer duplizieren

Wenn Sie eine neue Familie in Ihr System eingeben, müssen Sie die Kontaktinformationen nicht jedes Mal aufs neue eingeben. Koha erlaubt Ihnen, einen Benutzerdatensatz zu duplizieren und nur die Teile zu bearbeiten, die geändert werden müssen.

  • Öffnen Sie das Benutzerkonto, dass Sie als Ausgangspunkt verwenden möchten (den Benutzer, dessen Daten kopiert werden sollen)

  • Klicken Sie auf ‚Duplizieren‘ am Anfang des Eintrags

    image422

  • Alle Felder mit Ausnahme von Vorname, Ausweisnummer, OPAC-Login und OPAC-Passwort wurden kopiert. Tragen Sie die fehlenden Angaben ein und klicken Sie auf ‚Speichern‘

    image423

    • Hinweis

      Wenn Sie in ein Feld klicken, in dem bereits Daten vorhanden sind, werden diese dabei gelöscht. Dies soll es Ihnen erleichtern, etwas anderes einzutragen.

  • Sie gelangen jetzt zum neuen Benutzer

    image424

Benutzerfotos hinzufügen

Wenn Sie möchten können Sie Benutzerbilder hochladen um Benutzer besser identifizieren zu können. Um diese Möglichkeit zu aktivieren, muss der Systemparameter patronimages auf ‚Erlaube‘ gesetzt werden.

Wenn der Parameter auf ‚Erlaube‘ gesetzt ist, sehen Sie ein Platzhalterbild unterhalb des Namens des Benutzers auf der linken Seite. Unterhalb des Namens im Hauptfenster haben Sie die Möglichkeit ein Benutzerbild hochzuladen.

image425

Klicken Sie im Bereich ‚Benutzerfoto hochladen‘ auf ‚Durchsuchen…‘ um ein Bild von Ihrem Computer auszuwählen, und anschließend auf ‚Upload‘ um das Benutzerfoto hochzuladen.

image426

Wichtig

Es gibt ein Limit von 100K für die Größe eines hochgeladenen Bildes, und es wird eine Bildgröße von 200x300 Pixeln empfohlen. Aber auch kleinere Bildern werden angezeigt.

Benutzer bearbeiten

Benutzer können über eine der vielen Schaltflächen ‚Bearbeiten‘ bearbeitet werden.

  • Um den vollständigen Benutzerdatensatz zu bearbeiten, klicken Sie auf ‚Bearbeiten‘ oberhalb der Übersicht.

    image427

  • Passwörter von Benutzern können nicht restauriert werden. Die Sterne im Passwortfeld werden immer angezeigt, auch wenn kein Passwort gesetzt ist. Falls jemand sein Passwort verloren hat, kann als einzige Option das Passwort zurückgesetzt werden. Um das Passwort zu ändern, klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche.

    image428

    • Koha kann bereits gespeicherte Passwörter nicht anzeigen. Unten sehen Sie einen zufällig generierten Vorschlag. Lassen Sie das Feld leer, um das Passwort nicht zu ändern.

    • Dieses Formular kann automatisch ein Zufallspasswort generieren. Klicken Sie dazu auf den Link „Klicken Se hier, um ein Zufallspasswort zu generieren“.

  • klicken Sie auf ‚Bearbeiten‘ unterhalb des Abschnitts, um einen bestimmten Abschnitt des Benutzerdatensatzes zu bearbeiten (z.B. den bibliotheksspezifischen Teil).

    image429

  • Das Foto eines Benutzers kann im Bereich ‚Benutzerfoto hochladen‘ hinzugefügt werden, indem Sie über „Durchsuchen…“ auf Ihrem Rechner nach dem richtigen Bild suchen und es auswählen.

    image430

    • Dieser Bereich wird nicht angezeigt, wenn Sie den Systemparameter patronimages auf ‚Erlaube nicht‘ gesetzt haben

    • Um Benutzerfotos im Stapel hochzuladen, verwenden Sie das Werkzeug Benutzerfoto hochladen im Modul Werkzeuge

  • Die Ausleihe kann auch durch das Setzen einer Sperre verhindert werden

    image431

    • Wenn Sie möchten, dass vor einer Ausleihe zunächst die Adresse des Benutzers überprüft wird, können Sie die Sperre ‚Adresse falsch/fehlt‘ verwenden

      image432

    • TTeilt ein Benutzer den Verlust seines Ausweises mit, kann durch setzen von ‚‘Ausweis verloren‘ der Mißbrauch durch andere Personen verhindert werden

      image433

    • Wenn Sie einen Benutzer für die Bibliotheksbenutzung sperren möchten, können Sie eine ‚Neue manuelle Sperre‘ setzen

      image434

      • Hinweis

        Diese Sperre kann automatisch über den Mahntrigger gesetzt werden

    • Wenn Sie ein Datum und/oder eine Notiz zur Sperre eingeben, werden diese ebenfalls angezeigt.

      image435

  • Es findet kein automatischer Wechsel eines Benutzers von der Kind- in die Erwachsenenkategorie statt, es sei denn, der Jugendlicher zu Erwachsenem Cron Job wurde eingerichtet. Um ein Benutzer der Kategorie ‚Kind‘ auf ‚Erwachsener‘ zu ändern, klicken Sie im Benutzer unter dem Button ‚Mehr‘ auf ‚Kind zu Erwachsenem aktualisieren‘

    image436

    • Im nun angezeigten Formular können Sie den Benutzertyp der Kategorie Erwachsener wählen, die statt der bisherigen Benutzertyps der Kategorie Kind zugewiesen werden soll.

      image437

Änderungswünsche der Benutzer verwalten

Wenn Sie Benutzern erlauben Änderungen in Ihren Kontodaten über den OPAC durchzuführen (Systemparameter OPACPatronDetails), müssen Sie alle Änderungswünsche zunächst über die Dienstoberfläche moderieren und übernehmen, bevor die Änderung wirksam wird. Wenn es Änderungswünsche gibt, werden diese auf der Startseite der Dienstoberfläche im Dashboard unterhalb der Modulauswahl angezeigt.

image438

Hinweis

Benutzer mit der Berechtigung ‚Superlibrarian‘ können Änderungswünsche von allen Bibliotheksstandorten einsehen, andere Bibliotheksmitarbeiter sehen die Änderungwünsche Ihres angemeldeten Bibliotheksstandorts.

Wenn Sie den Link ‚Benutzer mit Änderungswünschen“ anklicken, gelangen Sie zu einer Liste mit Benutzern, die Änderungen Ihrer persönlichen Daten angefordert haben.

image439

Von hier aus können Sie die Änderungen im Benutzerdatensatz überprüfen und dann ‚annehmen‘, ‚löschen‘ oder ‚ignorieren‘.

Wenn Sie den gesamten Benutzerdatensatz ansehen möchten, klicken Sie auf den ‚Benutzerdetails‘ Link rechts von den Auswahlmöglichkeiten. Dabei wird ein neuer Tab geöffnet.

Merging Patron Records

If you accidentally end up with one patron with two cards it is possible to merge their records together so that you don’t lose their loan history or holds.

  • In the patron list, check the boxes next to the records you want to merge and click on the ‚Merge selected patrons‘ button.

image1326

Hinweis

It is possible to merge more than two records at a time.

  • Select the patron record you want to keep and click on the ‚Merge patrons‘ button.

image1327

The checkouts and statistics will be transferred to the right record and the other one will be deleted.

image1328

Benutzerberechtigungen

Benutzerberechtigungen regeln den Zugriff der Bibliotheksmitarbeiter auf die Dienstoberfläche.

Wichtig

Damit ein Benutzer sich in der Dienstoberfläche anmelden kann, muss er mindestens über die Berechtigung ‚catalogue‘ verfügen.

Benutzerberechtigungen vergeben

  • On the patron record click ‚More‘ and choose ‚Set permissions‘ to alter patron permissions

    image440

  • Ihnen wird eine Liste mit Optionen angezeigt, von denen Sie einige über das Pluszeichen auf der linken Seite des Abschnittitels aufklappen können.

    image441

Patron permissions defined

  • ‚Superlibrarian‘

    • Berechtigung für alle Bibliotheksfunktionen

      Hinweis

      Wenn diese Berechtigung ausgewählt wurde, müssen keine weiteren Berechtigungen gesetzt werden.

  • circulate

    • Exemplare ausleihen und zurückbuchen

    • Dieser Bereich kann erweitert werden (mehr erfahren)

  • Katalog

    • Erforderlich für die Anmeldung in der Dienstoberfläche. Mitarbeiterzugang, verbunden mit der Berechtigung die Dienstrecherche zu verwenden

      Wichtig

      Diese Berechtigung muss allen Bibliotheksmitarbeitern erteilt werden, damit sich diese in der Dienstoberfläche anmelden können

  • parameters

    • Manage Koha system settings (Administration panel)

    • Dieser Bereich kann erweitert werden (mehr erfahren)

  • borrowers

    • Benutzer hinzufügen oder bearbeiten

    • This section can be expanded (Learn more)

  • permissions

    • Berechtigungen setzen

  • reserveforothers

    • Vormerkungen für Benutzer setzen und bearbeiten

    • Dieser Bereich kann erweitert werden (mehr erfahren)

  • editcatalogue

    • Katalogdaten bearbeiten (Titel und Exemplar hinzufügen und bearbeiten)

    • Dieser Bereich kann erweitert werden (mehr erfahren)

  • updatecharges

    • Benutzergebühren verwalten

    • Dieser Bereich kann erweitert werden (mehr erfahren)

  • acquisition

    • Erwerbung und/oder Verwaltung von Anschaffungsvorschlägen

    • Dieser Bereich kann erweitert werden (mehr erfahren)

  • management

    • Setze Parameter zur Bibliotheksverwaltung (veraltet)

      Wichtig

      Diese Berechtigung wird nicht mehr verwendet.

  • tools

    • Zugang zu allen Werkzeugen

    • Dieser Bereich kann erweitert werden (mehr erfahren)

  • editauthorities

    • Normdaten bearbeiten

  • serials

    • Zeitschriftenabonnements verwalten

    • Dieser Bereich kann erweitert werden (mehr erfahren)

  • reports

    • Erlaubt Zugriff auf das Reports-Modul

    • Die Reports auf der Startseite des Ausleihmoduls werden nicht von dieser Berechtigung kontrolliert

    • Dieser Bereich kann erweitert werden (mehr erfahren)

  • staffaccess

    • Erlaubt Bibliotheksmitarbeitern die Berechtigungen anderer Mitarbeiter zu bearbeiten

      Wichtig

      Erfordert das Setzen der Berechtigung borrowers oben

  • coursereserves

  • plugins

    • Koha Plugins

    • Dieser Bereich kann erweitert werden (mehr erfahren)

  • lists

    • Lists

      Wichtig

      Alle Bibliotheksmitarbeiter besitzen die Berechtigung, eigene Listen zu erstellen und zu bearbeiten. Das Setzen der Berechtigung hier ist nur notwendig, wenn Mitarbeiter die Berechtigung zum Löschen anderer öffentlicher Listen erhalten sollen.

    • Dieser Bereich kann erweitert werden (mehr erfahren)

  • clubs

  • ill

    • Create and modify interlibrary loan requests

  • self_check

    • Self check modules

    • Used for self checkin/self checkout kiosks

    • This section can be expanded (Learn more)

Granular circulate permissions

Wenn der Mitarbeiter die Berechtigung für die Ausleihe hat, kann er alle diese Aktionen durchführen. Wenn Sie die Berechtigungen in der Ausleihe genauer festlegen möchten, können Sie aus diesen Optionen wählen:

  • circulate_remaining_permissions

    • Übrige Berechtigungen für die Ausleihe

    • Übrige Berechtigungen für die Ausleihe

  • force_checkout

    • Sperren für Ausleihe übergehen

    • Mit dieser Berechtigung kann ein Bibliotheksmitarbeiter die Ausleihbeschränkungen in folgenden Fällen überschreiben:

      • Altersbeschränkung

      • Das Exemplar ist auf einen anderen Benutzer ausgeliehen

      • Das Exemplar ist nicht ausleihbar

      • Der Benutzer hat überfällige Ausleihen

      • Das Exemplar ist verloren

      • Das Exemplar hat eine hohe Nachfrage

      • Das Exemplar ist vorgemerkt

  • manage_restrictions

    • Benutzersperren verwalten

    • Gibt dem Bibliotheksmitarbeiter die Berechtigung, eine Sperre im Benutzerkonto aufzuheben

  • overdues_report

    • Report für überfällige Ausleihen ausführen

    • Die Berechtigung für das Ausführen des Überfälligkeiten-Reports findet sich unter Ausleihe

  • override_renewals

    • Verlängerungslimit überschreiben

    • Erfordert, dass die Berechtigung circulate_remaining_permissions ebenfalls vergeben wird

Granular parameters permissions

Wenn der Mitarbeiter die Berechtigung ‚parameters‘ hat, kann er alle diese Aktionen durchführen. Wenn Sie die Berechtigungen für die Reports genauer festlegen möchten, können Sie aus diesen Optionen wählen:

  • manage_circ_rules

    • Ausleihkonditionen verwalten

    • Die Berechtigung auf die Ausleihkonditionen in der Administration zuzugreifen

  • parameters_remaining_permissions

    • Übrige Berechtigungen für die Administration

    • The ability to access all areas in Administration (other than the Circulation and fines rules)

Granular borrowers permissions

If the staff member has ‚borrowers‘ permissions they have the ability to perform all of these actions. If you would like to control borrowers permissions on a more granular level choose from these options:

  • edit_borrowers

    • Add, modify and view patron information

    • The ability to access the Patrons module to view patron files, as well as adding new patrons and editing patron files

  • view_borrower_infos_from_any_libraries

    • View patron infos from any libraries. If not set the logged in user could only access patron infos from its own library or group of libraries.

Granular holds permissions

Wenn der Mitarbeiter die Berechtigung für Vormerkungen hat, kann er alle diese Aktionen durchführen. Wenn Sie die Berechtigungen für die Vormerkungen genauer festlegen möchten, können Sie aus diesen Optionen wählen:

  • modify_holds_priority

    • Reihenfolge der Vormerkungen verändern

    • Elaubt Mitarbeitern die Änderung der Ausleihpriorität (Benutzer in der Liste nach oben unten verschieben)

  • place_holds

    • Vormerkungen für Benutzer setzen

Granular cataloging permissions

Wenn der Mitarbeiter die Berechtigung für die Katalogisierung hat, kann er alle diese Aktionen durchführen. Wenn Sie die Berechtigungen in der Katalogisierung genauer festlegen möchten, können Sie aus diesen Optionen wählen:

  • delete_all_items

    • Alle Datensätze auf einmal löschen

    • Berechtigung die Funktion ‚Alle Exemplare löchen‘ im Menü Bearbeiten in der Detailansicht zu verwenden

  • edit_catalogue

    • Katalogdaten bearbeiten (Titel und Exemplare hinzufügen und bearbeiten)

    • Auf alle Funktionen der Katalogisierung <#cataloging> zugreifen.

  • edit_items

    • Exemplare bearbeiten

    • Berechtigung um Exemplare, aber nicht Titeldaten, zu bearbeiten

  • edit_items_restricted

    • Beschränkt die Bearbeitung der Unterfelder auf jene, die im Systemparameter SubfieldsToAllowForRestrictedEditing eingetragen sind

      Hinweis

      Bitte beachten Sie das die Berechtigung edit_items weiterhin benötigt wird

  • fast_cataloging

Granular fines and charges permissions

Wenn der Mitarbeiter die Berechtigung ‚updatecharges‘ hat, kann er alle diese Aktionen durchführen. Wenn Sie die Berechtigungen für die Sperren und Gebühren genauer festlegen möchten, können Sie aus diesen Optionen wählen:

  • remaining_permissions

    • Verbleibende Berechtigungen für die Verwaltung von Sperren und Gebühren, abgesehen vom Erlass von Gebühren

  • Erlass

    • Gebühren und Entgelte erlassen

Granular acquisitions permissions

Wenn der Mitarbeiter die Berechtigung für die Erwerbung hat, kann er alle diese Aktionen durchführen. Wenn Sie die Berechtigungen in der Erwerbung genauer festlegen möchten, können Sie aus diesen Optionen wählen:

  • budget_add_del

    • Etats hinzufügen oder löschen (aber nicht ändern)

  • budget_manage

    • Etats verwalten

  • budget_manage_all

    • Alle Etats verwalten

    budget_modify

    • Konto bearbeiten (keine Neuen anlegen, aber existierende bearbeiten)

  • contracts_manage

    • Vereinbarungen verwalten

  • group_manage

    • Bestellungen und Bestellgruppen verwalten

  • order_manage

    • Bestellposten und Bestellungen verwalten

  • order_manage_all

    • Alle Bestellungen und Bestellposten verwalten, unabhängig von anderen Berechtigungen

  • order_receive

    • Bestellposten und Bestellungen verwalten

  • period_manage

    • Etats verwalten

  • planning_manage

    • Etatplanung

  • vendors_manage

    • Lieferanten verwalten

Granular serials permissions

Wenn der Mitarbeiter die Berechtigung für die Zeitschriftenverwaltung hat, kann er alle diese Aktionen durchführen. Wenn Sie die Berechtigungen in der Zeitschriftenverwaltung genauer festlegen möchten, können Sie aus diesen Optionen wählen:

  • check_expiration

  • claim_serials

    • Reklamieren Sie nicht gelieferte Zeitschriftenhefte im Bereich Reklamationen

  • create_subscription

  • delete_subscription

    • Abonnement löschen

  • edit_subscription

    • Laufendes Abo bearbeiten

    • Diese Berechtigung erlaut nicht Abonnements zu löschen oder neu anzulegen.

  • receive_serials

    • Zeitschriftenzugang

    • Hefte für existierende Abonnements zugehen lassen

  • renew_subscription

    • Abonnement verlängern

  • Umlauf

  • superserials

    • Verwalte Abonnements von allen Bibliotheken (nur relevant, wenn IndependantBranches verwendet wird)

Granular tools permissions

Wenn der Mitarbeiter die Berechtigung für die Werkzeuge hat, kann er alle diese Aktionen durchführen. Wenn Sie die Berechtigungen für die Werkzeuge genauer festlegen möchten, können Sie aus diesen Optionen wählen:

  • access_files

    • Access to the files stored on the server

    • Access to the Upload tool

  • batch_upload_patron_images

  • delete_anonymize_patrons

    • Inaktive Benutzer löschen und Ausleih- und Lesehistorien anonymisieren (löscht Benutzerausleihhistorie)

    • Access to the Anonymize patron tool

  • edit_calendar

  • edit_news

    • News für den OPAC und das Personal schreiben

    • Access to the News tool

  • edit_notice_status_triggers

  • edit_notices

Granular reports permissions

Wenn der Mitarbeiter die Berechtigung für die Reports hat, kann er alle diese Aktionen durchführen. Wenn Sie die Berechtigungen für die Reports genauer festlegen möchten, können Sie aus diesen Optionen wählen:

  • create_reports

    • Create SQL reports

    • Die Möglichkeit, SQL-Reports zu erstellen und zu ändern, aber nicht, sie auszuführen

  • delete_reports

    • Delete SQL reports

  • execute_reports

    • Execute SQL reports

    • Die Berechtigung Reports auszuführen, aber nicht diese zu erstellen oder zu bearbeiten

Granular course reserves permissions

If the staff member has ‚course reserves‘ permissions they have the ability to perform all of these actions. If you would like to control course reserves permissions on a more granular level choose from these options:

  • add_reserves

    • Add course reserves

  • delete_reserves

    • Remove course reserves

  • manage_courses

    • Add, edit and delete courses

Granular plugins permissions

If the staff member has ‚plugins‘ permissions they have the ability to perform all of these actions. If you would like to control plugins permissions on a more granular level choose from these options:

  • configure

    • Plugins konfigurieren

    • Die Berechtigung die Konfiguration von Plugins anzupassen, wenn diese die Möglichkeit haben

  • manage

    • Plugins verwalten

    • Plugins verwalten (installieren/deinstallieren)

  • report

    • Werkzeug-Plugins verwenden

    • Report-Plugins verwenden

  • tool

    • Werkzeug-Plugins verwenden

    • Werkzeug-Plugins verwenden

Granular lists permissions

Alle Bibliotheksmitarbeiter können auf Listen zugreifen. Diese Berechtigung muss nur angehakt werden, wenn der Benutzer die Berechtigung erhalten soll, öffentliche Listen zu löschen, die nicht von ihm selbst angelegt wurden.

  • delete_public_lists

    • Öffentliche Listen löschen

    • The ability to delete public lists created by someone else

Granular patron clubs permissions

If the staff member has ‚clubs‘ permissions they have the ability to perform all of these actions. If you would like to control patron clubs permissions on a more granular level choose from these options:

  • edit_clubs

  • edit_templates

    • Create and edit club templates

    • Create and edit club templates using the Patron clubs tool

  • enroll

    • Enroll patrons in clubs

    • Enroll patrons from the patron file

Granular self check permissions

If the user has ‚self check‘ permissions they have the ability to perform all of these actions. If you would like to control self check permissions on a more granular level choose from these options:

  • self_checkin_module

    • Log into the self check-in module.

      ** Note**

      This permission prevents the patron from using any other OPAC functionality

  • self_checkout_module

    • Perform self checkout at the OPAC.

      Hinweis

      This permission should be used for the patron matching the AutoSelfCheckID system preference

Benutzerinformationen

Wenn Sie sich einen Benutzersatz anschauen, haben Sie über die Reiter auf der linker Seite, sich weitere Benutzerdaten anzeigen zu lassen.

  • Pfad in Koha: Benutzer > nach Benutzer suchen > Name des Benutzers anklicken

Ausleihe

Um zu erfahren, wie Medien ausgeliehen werden, klicken Sie auf den Bereich Ausleihe in diesem Handbuch.

Mitarbeiter können über die Dienstoberfläche ihre Ausleihen einsehen, indem Sie rechts oben im Bildschirm auf Ihren Loginnamen klicken, und im Menü ‚Meine Ausleihen‘ auswählen.

image1178

Details

Mitarbeiter können über die Dienstoberfläche Ihr Konto aufrufen, indem Sie rechts oben im Bildschirm auf Ihren Loginnamen klicken, und im Menü ‚Mein Konto‘ auswählen.

image442

Alle Benutzerinfromationen erscheinen in der Einzelanzeige. Dies schließt alle Kontaktdaten, Hinweise, Benachrichtigungsvorgaben usw. ein, die bei der Aufnahme des Benutzers eingegeben wurden.

Ist ein Benutzer als ‚Kind‘ oder ‚Mitarbeiter (Organisation)‘ markiert, werden die Informationen über den Verantwortlichen angezeigt.

  • In einem Kindbenutzer wird der Bürge angezeigt

    image443

  • Beim Datensatz für den Bürgen werden alle Kinder und/oder Professionelle aufgeführt

    image444

Übersicht der Ausleihen

Unterhalb der Informationen zum Benutzer befindet sich eine Informationsbox mit Reitern für die entliehenen, überfälligen und vorgemerkten Titel des Benutzers.

image445

Wenn der Benutzer mit anderen Familienmitgliedern verknüpft ist, kann der Bibliotheksmitarbeiter im Konto sehen, was andere Familienmitglieder ausgeliehen haben.

image446

Der Tab ‚Sperren‘ wird immer angezeigt. Wenn der Benutzer keine Sperren hat, wird das entsprechend angezeigt.

image447

Wenn der Benutzer Sperren hat, wird die Anzahl der vorhandenen Sperren und deren Art angezeigt.

image448

Über den Button ‚Neue manuelle Sperre‘ kann eine manuelle Sperre hinzugefügt werden.

image449

Gebühren

Die gesamte Ausleihgeschichte des Benutzers erscheint im Reiter Gebühren. Anders als sein Name sagt, zeigt der Reiter Gebühren nicht nur Gebührendaten an, sondern auch Benutzungsgebühren, Leihgebühren, Vormerkgebühren und jedes andere Entgelt, dass Sie von Ihren Benutzern erheben.

image450

Diese Tabelle besteht aus den folgenden Spalten:

  • Datum: das Datum, an dem die Gebühr bzw. Zahlung entstanden ist oder erfolgte

    • Wenn es sich um Mahngebühren handelt, ist dies der letzte Tag an dem die Gebühr aktualisiert wurde

  • Gebührenbeschreibung: eine Beschreibung der Gebühren inklusive dem Fälligkeitsdatum, und einem Link zum Datensatz des überfälligen Mediums

  • Hinweis. Hinweise zur Gebühr oder Zahlung

    • Wenn Sie Benutzern erlauben Gebühren mit PayPal über den OPAC zu bezahlen (vgl. Systemparameter EnablePayPalOpacPayments), erscheint der Hinweis ‚PayPal‘ bei Exemplaren, deren Mahngebühren auf diese Weise bezahlt wurden

      image1246

  • Betrag: die Gesamtsumme der Gebühr oder Zahlung

  • Unbezahlt: diese Summe ist noch fällig

  • Über den Button ‚Zurücknehmen‘ kann eine Zahlung zurückgenommen werden

  • The ability to void a payment

  • Über den Button ‚Druck‘ kann ein Beleg über die ausgewählte Zahlung gedruckt werden

Zu Beginn der Tabelle können Sie über ‚Bezahlte Transaktionen ausblenden‘ alle bezahlten Gebühren ausblenden. Darüber können Sie über das Suchfeld nach einer bestimmten Gebühr oder Zahlung suchen.

Erhebung von Gebühren/Entgelten

Die meisten Gebühren und Entgelte werden automatisch durch den Gebühren-Cronjob erhoben:

  • Gebühren werden auf Grundlage der konfigurierten Ausleihkonditionen berechnet

  • Vormerkgebühren werden anhand des Benutzertyps und der Ausleihkonditionen im Administrationsmodul berechnet

  • Leihgebühren werden anhand der Konfiguration der Medientypen berechnet

  • Wenn Sie in der Katalogisierung ein Exemplar als ‚Verloren‘ markieren, wird dem Benutzer automatisch die entsprechende Buchersatzgebühr auf das Konto gebucht.

Zahlen / Erlassen von Gebühren

Unter dem Reiter ‚Gebühren zahlen‘ kann jeder Eintrag vollständig oder teilweise bezahlt oder erlassen werden.

image451

  • Jede Zeile kann vollständig oder teilweise bezahlt oder erlassen werden.

  • Gebühr vollständig bezahlen

    • Wenn Sie eine Notiz zur Zahlung eingeben möchten, tippen Sie diese zuerst ein bevor Sie fortfahren

    • Klicken Sie auf „Bezahlen“ neben der Gebühr, die Sie vollständig bezahlen möchten

    • Der vollständige zu bezahlende Betrag wird für Sie im Feld ‚Einnehmen‘ angezeigt

    • If one or more values are defined under the PAYMENT_TYPE authorized value category a dropdown selection box will be displayed to specify a custom payment type

      image452

    • Klicken Sie auf „Bestätigen“

    • Die Gebühr wird aus der Liste der offenen Gebühren entfernt und als vollständig bezahlt angezeigt.

  • Gebühr teilweise bezahlen

    • Klicken Sie auf „Bezahlen“ neben der Gebühr, die Sie teilweise bezahlen möchten

    • Geben Sie die Summe der eingenommenen Gebühren im Feld hinter „Einnehmen“ an

      image453

    • Klicken Sie auf „Bestätigen“

    • Die Gebühr wird aktualisiert und zeigt neben dem ursprünglichen den noch offenen Betrag

  • Gebühr gegen alle Gebührenposten bezahlen

    • Klicken Sie auf ‚Summe bezahlen‘

    • Geben Sie die Gebühr, die Sie vom Benutzer erhalten haben unter „Einnehmen“ an. Die Gesamtsumme offener Gebühren wird unter „Offene Gebühren“ angezeigt

      image454

    • Klicken Sie auf „Bestätigen“

    • Die Gesamtgebühr wird aktualisiert, indem die ältesten Gebühren zuerst bezahlt werden.

  • Ausgewählte Gebühren bezahlen

    • Markieren Sie die Gebühren, die bezahlt werden sollen, über die Checkboxen und klicken Sie „Markierte bezahlten“

      image455

    • Geben Sie die Summe an, die bezahlt werden soll.

      image456

    • Klicken Sie auf „Bestätigen“

    • Die Gesamtgebühr wird aktualisiert, indem zuerst die ältesten Gebühren bezahlt werden.

  • Eine einzelne Gebühr erlassen

    • Klicken Sie auf „Erlassen“ neben der Gebühr, die Sie erlassen möchten

    • A confirmation box will appear to specify a total amount to writeoff. This box allows a partial writeoff of fines.

    • Die Gebühr wird aus der Liste der offenen Gebühren entfernt und als erlassen angezeigt.

  • Alle Gebühren erlassen

    • Klicken Sie auf „Alles erlassen“

    • Alle Gebühren werden aus der Liste der offenen Gebühren entfernt und als erlassen angezeigt.

  • Wenn Sie aus Versehen eine Gebühr als bezahlt markiert haben, können Sie dies rückgängig machen, indem Sie auf ‚Rückgängig‘ auf der rechten Seite des Eintrags klicken

    image457

    • Nach dem Anklicken wird ein neuer Eintrag mit der rückgängig gemachten Zahlung angezeigt

      image458

‚Manuelle Gebühr‘ erheben

Für nicht automatisch berechnete Gebühren können Sie manuall eine Rechnung erzeugen

image459

  • Wählen Sie den Gebührentyp, den Sie anlegen möchten

    • Um zusätzliche Werte zum Pull-Down-Menü für die manuellen Gebührentypen hinzuzufügen, fügen Sie diese dem normierten Wert MANUAL_INV hinzu

    • Wichtig

      Der im Normierten Wert MANUAL_INV eingetragene Wert wird als Typ, und die Beschreibung des Normierten Wertes wird als Betrag ausgegeben.

  • Wenn die Gebühr mit einem bestimmten Exemplar verknüpft ist, können Sie dessen Barcode angeben, damit der Eintrag einen Link zum Exemplar anzeigt.

  • Unter Beschreibung geben kann eine Beschreibung der manuellen Gebühr gespeichert werden

  • Verwenden Sie im Feld Summe keine Währungssymbole, sondern nur Zahlen und Dezimalpunkte

Guthaben erzeugen

Manuelle Guthaben können verwendet werden einen Teil einer Gebühr zu bezahlen oder eine bestimmte Summe zu erlassen.

image460

  • Wählen Sie die Gebührenart die Sie hinzufügen möchten:

  • Wenn dieses Guthaben mit einem Exemplar verknüpft ist, können Sie den Barcode angeben um einen Link zum Exemplar rechts daneben anzuzeigen.

  • Unter Beschreibung kann eine Beschreibung des Guthabens gespeichert werden

  • Verwenden Sie im Feld Summe keine Währungssymbole, sondern nur Zahlen und Dezimalpunkte

Rechnungen drucken

Rechts neben jedem Konto ist ein Link für den Druck. Wenn Sie diesen Link anklicken wird eine Rechnung für das Konto ausgedruckt, die das Datum und die Beschreibung des betreffenden Titels zusammen mit ausstehenden Totalbetrag des Kontos enthält.

image461

Umlaufliste

Eine Liste aller Umlauflisten auf denen ein Benutzer steht ist im Benutzerkonto über den Reiter ‚Umlauflisten‘ verfügbar.

image462

Unter diesem Reiter können Sie alle Umlauflisten dieses Benutzers bearbeiten.

image463

Ausleihhistorie

Der Reiter mit der Ausleihhistorie wird angezeigt, wenn der Systemparameter iintranetreadinghistory entsprechend gesetzt ist. Wenn Sie den Systemparameter OPACPrivacy auf ‚Erlauben‘ gesetzt haben, und der Benutzer entschieden hat, dass die Bibliothek diese Information nicht speichern darf, zeigt dieser Reiter lediglich aktuell entliehene Medien an.

image464

Für den Export einer Liste der heute zurückgegebenen Exemplare können Sie die entsprechende Option unter dem Menüpunkt ‚Mehr‘ am oberen Seitenrand benutzen.

image465

Erzeugt eine Textdatei mit einem Barcode pro Zeile.

Änderungslog

Wenn Sie den Systemparameter BorrowersLog aktiviert haben, um die Änderungen an Benutzerdatensätze nachverfolgen zu können, wird dieser Reiter angezeigt. Das Änderungslog zeigt alle Änderungen, die am Benutzerdatensatz gemacht wurden. Wenn zusätzlich die Parameter IssueLog und ReturnLog aktiviert wurden, werden die Ausleihen und Rückgaben dort auch angezeigt.

image466

  • Das Feld Mitarbeiter zeigt die Benutzernummer des Mitarbeiters, der die Änderungen durchgeführt hat

  • Die Spalte Modul zeigt ‚Benutzer‘ für das Benutzermodul

  • Die Spalte ‚Aktion‘ zeigt welche Änderung durchgeführt wurde

  • Die Spalte ‚Objekt‘ zeigt die Benutzerdatensatznummer die geändert wurde (im obigen Beispiel wurde der eigene Benutzersatz geändert)

Benachrichtigungen

Die Einstellungen zu den Benachrichtigungen für einen Benutzer werden festgelegt, wenn Sie Benutzer anlegen oder ändern. Dieser Reiter zeigt die Nachrichten, die versandt wurden und jene, die zum Versand bereit sind:

image467

Über den Betreff der Benachrichtigung können Sie den vollen Nachrichtentext der gesendeten Nachricht aufklappen.

image468

Wenn die Nachricht den Status Gesendet oder Fehlgeschlagen hat, kann über die Schaltfläche ‚Erneut Senden‘ die Nachricht erneut versendet werden.

image469

Statistiken

Abhängig vom Systemparameter StatisticsFields werden Statistiken für die Transaktionen eines Benutzers angezeigt.

image470

Dateien

Wenn Sie im Systemparameter EnableBorrowerFiles den Upload von benutzerspezifischen Dateien erlauben, erscheint ein entsprechender Reiter auf der Seite mit den Benutzerinformationen.

image471

Von hier aus können Sie zum Benutzer gehörende Dateien hochladen.

image472

Bereits hochgeladene Dateien erscheinen oberhalb des Upload-Formulars.

image473

Anschaffungsvorschläge

Wenn der Benutzer Anschaffungsvorschläge gemacht hat, wird ein neuer Reiter mit diesen im Benutzerdatensatz angezeigt.

image1247

Hier können Sie alle Anschaffungsvorschläge die vom Benutzer gemacht wurden und deren Status sehen. Außerdem können Anschaffungsvorschläge für den Benutzer über die Schaltfläche ‚Neuer Anschaffungsvorschlag‘ eingegeben werden.

Erfahren Sie mehr zu den Anschaffungsvorschlägen im Erwerbungskapitel dieses Handbuchs.

Entlastungen

Eine Entlastung ist ein Schreiben, welches bestätigt, dass der Benutzer aktuell keine Ausleihen, Vormerkungen und offenen Gebühren auf seinem Benutzerkonto hat. Um diese Funktion im Benutzerkonto zu nutzen, muss der Systemparameter useDischarge aktiviert werden.

Hinweis

In Frankreich wird ein „quitus“ („Entlastung“) benötigt, um ein Konto bei einer Bibliothek oder Universität zu eröffnen.

Hinweis

Mancherorts ist ein Nachweis über ein entlastetes Konto bei der Bibliothek Bedingung für den Studienabschluss.

Benutzer können Entlastungen über den OPAC beantragen. Beantragte Entlastungen werden im Dashboard auf der Startseite der Dienstoberfläche angezeigt.

image1248

Wenn Sie auf die beantragten Entlastungen klicken, öffnet sich ein Bildschirm wo Sie diese bearbeiten können

image1249

Um eine Entlastung für einen bestimmten Benutzer zu erzeugen, wählen Sie den Reiter ‚Entlastungen‘ auf der linken Seite des Benutzerdatensatzes.

image1250

Wenn für den Benutzer eine Entlastung erzeugt werden kann, erscheint die Schaltfläche ‚Entlastung erzeugen‘

image474

Falls nicht erscheint eine Fehlermeldung, die erklärt, warum der Benutzer nicht entlastet werden kann.

image475

Sobald die Benachrichtigung erstellt wurde, können Sie das PDF herunterladen

image476

Hinweis

Das PDF können Sie mit Hilfe des Systemparameters NoticeCSS anpassen.

Beim Benutzer wird eine Sperre hinzugefügt

image1251

Eine Historie der Entlastungen ist über die Schaltfläche ‚Entlastungen‘ ebenfalls einsehbar

image1252